GUT ZU WISSEN

Seit 1990 wurden weltweit 36 Millionen Menschen mit dem Lasik-Verfahren behandelt.

Ihr Kopf muss sich langsam ans Scharfsehen gewöhnen. Es ist möglich, dass es Tage gibt, an denen Sie das Gefühl haben, schlechter zu sehen. Das ist normal und kann einige Zeit dauern. Alles braucht seine Zeit.

In seltenen Fällen wird die Fehlsichtigkeit nicht vollständig korrigiert und es braucht eine Nachbehandlung.

Viele Menschen ab 40 Jahren, die sich für das Lasik-Verfahren entscheiden, benötigen auch nach der Behandlung eine Lesebrille. Der Grund dafür ist Altersfehlsichtigkeit.

In nur sehr wenigen Fällen kann es nach der Behandlung zu einer leichten Rückbildung der Fehlsichtigkeit führen.

Bei Kurzsichtigkeit (über –5 Dioptrien) und Weitsichtigkeit kann es nachts vereinzelt zu Blendungen und Halos (Wahrnehmung von Lichthöfen) kommen.

Patienten mit trockenen Augen kann die Operation unter Umständen Probleme bereiten. Mit Tränenersatzmittel kann dem vorgebeugt werden.

Ganz zum Schluss: Vertrauen Sie uns. Wir führen den Eingriff nur durch, wenn er aus Sicht des Arztes mit dem besten Ergebnis verbunden ist und nachdem im Voraus alles ausführlich geklärt und kontrolliert wurde.

Jetzt Termin vereinbaren

Zögern Sie nicht und lassen Sie sich durch unsere Fachärzte beraten.

Telefon

+41 (0)44 555 45 45

Dienstag bis Freitag:
8.00 – 12.00 Uhr, 13.00 – 17.00 Uhr
Samstag und abends auf Anfrage

E-Mail

kontakt@az-watt.ch


Formular